KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS
Jeder junge Mensch hat ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. (§1, KJHG)
 
 

Seminar: Neue Rechte, alte Hetze?

Erscheinungsformen und Strukturen des Neonazismus und der "Neuen Rechten"


zum Vergrößern Bild anklicken

02.11.2017 10:00


Sie nennen sich gern „konservative Revolutionäre“ oder „Identitäre“ und pflegen beste Kontakte zur AfD: Die Vertreter*innen der „Neuen Rechten“ sind auf dem Vormarsch. Schon seit Jahren agieren sie im Hintergrund, doch im Zuge der aktuellen Wahlerfolge der AfD und des Protestgeschehens gegen Geflüchtete und deren Unterkünfte treten sie nun offen in Erscheinung – und erhalten großen Zulauf.

In diesem Seminar sollen das neu-rechte Milieu, seine ideologischen Bezugspunkte und die verschiedenen Akteure und Zusammenhänge beleuchtet werden. Das Seminar gibt dabei zunächst einen Überblick über die klassisch neonazistische Szene. Danach wird der Blick auf die „Neuen Rechten“ geweitet: Welche Akteure und Strukturen gibt es? Wie neu ist das Denken der „Neuen Rechten“ tatsächlich? Wie tritt die „Neue Rechte“ in Erscheinung und welche Aktionsformen favorisiert sie? Und schließlich: Welche Schnittmengen oder gar Kontinuitäten und welche Unterschiede gibt es zur "alten", neonazistischen Rechten?

Dieses Seminar ist eine Kooperationsveranstaltung des Kinder- und Jugendrings Sachsen e.V. und der LAG pokuBi Sachsen e.V.

Anmeldeschluss ist der 12. Oktober 2017.

Anlagen