KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS
Jeder junge Mensch hat ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. (§1, KJHG)

Juleica - die Jugendleiter*in-Card

Juleica_Ausbildung.jpg

In Vereinen und Verbänden leisten ehrenamtlich engagierte (junge) Menschen einen unverzichtbaren Beitrag für Bildung und Teilhabe von Kindern, Jugendlichen und Familien. Sie führen vielfältige Freizeit- und Bildungsmaßnahmen durch, organisieren spannende und kinder- bzw. jugendgerechte Gruppenstunden oder Projekte. So begleiten und fördern sie junge Menschen in ihrer individuellen Entwicklung und leisten einen wichtigen Beitrag zur Gestaltung des Gemeinwesens.

Die Ausbildung zum/zur Jugendleiter*in gibt hierfür eine entsprechende fachliche Unterstützung und stärkt so das Ehrenamt in der Jugendarbeit. Durch die Teilnahme an einer Juleica-Schulung erwirbt man wichtige Kompetenzen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen - und darüber hinaus.

Die Juleica steht für eine gute Ausbildung engagierter (junger) Menschen nach bundesweit einheitlichen Standards. Sie ist Beleg für Kompetenz und Engagement und ein in ganz Deutschland anerkannter Qualifikations- und Legitimationsnachweis.

Die rechtliche Basis der Juleica in Sachsen bildet die Regelung zur Anwendung der Jugendleitercard des Sächsischen Sozialministeriums. Der Kinder- und Jugendring Sachsen e.V. ist als sogenannte Zentralstelle für deren Umsetzung im Freistaat zuständig. Wir bieten Beratung und Unterstützung in Sachen Ausbildung, Beantragung und Einsatz der Juleica für Jugendleiter*innen, Vereine und Verbände sowie Jugendämter. Für die Ausbildung zum/zur Jugendleiter*in sind Vereine und Verbände zuständig, die in der Jugendhilfe aktiv sind.

Beantragen kann die Juleica jede*r, die/der (ehrenamtlich) in der Kinder- und Jugendarbeit engagiert und mindestens 16 Jahre alt ist sowie eine entsprechende Ausbildung absolviert hat. Die Beantragung erfolgt online unter www.juleica-antrag.de.

Kontakt:
Landeszentralstelle Juleica | Dr. Jens Wetzel