KJRS KJRS KJRS KJRS
Jeder junge Mensch hat ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. (§1, KJHG)
 
 

Presse-Info: Sachsen hat mit Jugendbeteiligung seinen Finger am Puls der Zeit

15. Kinder- und Jugendbericht betont Bedeutung von Jugendbeteiligung

16.03.2017
Der, im Februar 2017 veröffentlichte, 15. Kinder- und Jugendbericht macht deutlich: Beteiligung muss sein, weil:

...die Phase der Jugend als ein Integrationsmodus in demokratische Gesellschaften und somit als Schwelle zum selbstverantwortlichen Erwachsenenleben verstanden wird.
...Demokratie und Demokratiebildung nicht von selbst entsteht. Die dafür notwendigen Kernherausforderungen Verselbstständigung und Selbstpositionierung können junge Menschen nur meistern, wenn ihnen Gestaltungs- und Entscheidungsräume zur Verfügung stehen, die ihre Rolle in der demokratischen Gesellschaft stärken.
...sie deshalb Voraussetzung für demokratische Aneignungsprozesse ist.

Wir freuen uns, dass Sachsen mit einer landesweiten Förderung der Entwicklung von Jugendbeteiligung auf einen guten Weg hilft! Die Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung Sachsen, als unabhängige Ansprechpartnerin, informiert, berät und unterstützt Kommunen, freie Träger, Fachkräfte und andere Engagierte bei ihren Ideen und Plänen zur Weiterentwicklung des Themas. Sie schafft Möglichkeiten für Austausch sowie Vernetzung und vermittelt Qualifizierungs- bzw. weiterführende Beratungsangebote.

Kontakt: Sophia Kretschmar, s.kretschmar@kjrs.de, 0351-3167924

Anlagen