KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS KJRS
Jeder junge Mensch hat ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. (§1, KJHG)
Deutsch-Japanischer Austausch junger Ehrenamtlicher

Das Programm wurde 1998 zum ersten Mal durchgeführt. Finanziert wird es auf deutscher Seite aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), auf japanischer Seite aus Mitteln des Ministeriums für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie. Auf deutscher Seite hat das Japanisch-Deutsche Zentrum Berlin (JDZB) die Organisation in Zusammenarbeit mit wechselnden Regionalpartnern übernommen. Seit 2001 arbeitet das JDZB mit dem Kinder- und Jugendring Sachsen e. V. (KJRS) zusammen, seit 2006 organisieren sie beide gemeinsam den Jugendleiteraustausch.

Zielgruppe des Programms sind junge Ehrenamtliche in der Jugendarbeit, darunter auch die Jugendgruppenleiter. Zum Besuchsprogramm im jeweils anderen Land gehören u. a.:

  • Kennenlernen verschiedener Möglichkeiten ehrenamtlichen Engagements und dessen Rahmenbedingungen
  • Kennenlernen der Lebensverhältnisse sowie die Kultur des Partnerlandes
  • Besuche von Einrichtungen und Organisationen
  • Gastfamilienwochenende
  • Wochenendseminar (Themen: historische Verantwortung, Partizipation)

Ein Vorbereitungsseminar vor Abreise sowie ein Einführungsprogramm nach Ankunft im Gastland vermitteln den Teilnehmenden des Programms erste Kenntnisse über das Land und die Menschen.

Die Ausschreibung und eine Bewerbungsformular sind erhältlich auf der Homepage des JDZB oder über den Kontakt zum KJRS.

Ansprechpartnerin für dieses Angebot im Kinder- und Jugendring Sachsen ist Wencke Trumpold.

Akzeptieren

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr